Sextreffs im Test

Willkommen auf Sextrefftests.com - Dem unabhängigen Sextreff Vergleichsportal im Deutschen Netz!

Unser unabhängiges sowie erfahrenes Redaktions-Team nimt in regelmäßigen Abständen neue, unbekannte sowie etablierte Sextreffs unter die Lupe und stellt die Erfolgsaussichten dieser gründlich auf die Probe.

Wir testen unabhängig sowie ausführlich alle relevanten Bereich eines Sextreffs und können in unseren Testberichten somit eine seriöse Empfehlung geben, ob man auf dem entsprechenden Portal zum Erfolg kommen kann.

Zu den Testberichten

Sextrefftests.com ist 100% kostenlos!

Ist die Sextreff Branche noch zu retten?

Kürzlich berichteten wir in einem Artikel darüber (s. hier), wie der Sextreff Ashley Madison seine Mitglieder mit Fake Profilen abgezockt haben soll, nun scheint sich auch die App Lovoo (s. Artikel in der Zeit) in diese zweifelhafte Riege einzureihen. Bei diesen ganzen negativen Nachrichten darf man sich eigentlich nur noch fragen, welches Portal wohl als nächstes am Pranger steht. Wir stellen uns allerdings noch eine ganz andere Frage, nämlich ob die Sextreff Branche überhaupt noch zu retten ist? Diese ketzerische Frage würden wir nachfolgend gerne versuchen mit Euch gemeinsam zu beantworten.

Die Hintergründe

Bereits vor mehreren Wochen kam ans Licht, dass Ashley Madison seine Mitglieder bereits seit Jahren mit Fakes abgezockt hat, indem Mitarbeiter der Plattform selbst reihenweise weibliche Profile auf der Plattform erstellt hat, um mit diesen die männlichen und realen Mitglieder durch getürkte Nachrichten dazu zu bewegen, eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abzuschließen. Durch einen Hackerangriff ist diese Masche letztendlich ans Licht gekommen und die Plattform befindet sich nun in einer ziemlichen Schieflage, denn viele Mitglieder haben Ihre Mitgliedschaften verständlicherweise gekündigt und verlangen teilweise auch noch Ihr gezahltes Geld zurück. Diese Neuigkeit war aber leider keine Eintagsfliege, denn kürzlich hat es auch die App Lovoo erwischt, auch dort wurden Daten entwendet und anschließend von Spezialisten ausgewertet, was ebenfalls bewiesen haben soll, dass die Plattform ebenso tausende Profile selbst angelegt hat, um die realen Mitglieder Plattform hinters Licht zu führen. Pro Tag soll die Plattform damit mehr als 2.500$ verdient haben, der Schaden geht also in die Millionen, denn bereits seit zwei Jahren soll die Plattform so vorgehen. Zweifelsohne keine guten Neuigkeiten für die ganze Sextreff Branche, denn auch wenn es dort Draußen in den Weiten des Netzes vielleicht noch die ein oder andere seriöse Plattform gibt, wird der Imageschaden natürlich auch diese einholen und wahrscheinlich für in Zukunft schlechtere Geschäfte sorgen.

Ist die Branche noch zu retten?

Nach diesen ganzen schlechten Nachrichten haben wir uns kürzlich gefragt, ob die Sextreff Branche überhaupt noch zu retten ist, oder ob die Portale in naher Zukunft allesamt aussterben werden. Das Vertrauen der Nutzer dürfte aktuell stark geschädigt sein und auch Anwälte sowie Verbraucherschützer dürften sich jetzt vermehrt mit diesem Thema beschäftigen. Um diese Frage zumindest ansatzweise zu beantworten, würden wir gerne Eure Meinung zu diesem Thema hören. Vielleicht kennt Ihr ja noch mehr Nachrichten welche mit derlei Mitteln arbeiten oder aber Ihr seid auf Plattformen angemeldet, welche Ihr für 100% seriös haltet? Gerne könnt Ihr uns auch einfach nur Eure Meinung sagen oder Euch den Frust von der Sele reden, wir haben wir immer ein offenes Ohr für Euer Anliegen!